Aktuelles

Aktuelles

Beschluss
Standortentwicklung Hafen Bamberg


Einstimmig hat der Bau- und Werksenat der Stadt Bamberg den Aufstellungsbeschluss und Billigungsbeschluss über das Bebauungsplankonzept für den Hafen Bamberg gefasst. In den nächsten Schritten starten die frühzeitigen Beteiligungen der Behörden und der Öffentlichkeiten. Eine Vielzahl an Herausforderungen und neuen räumlichen Bedarfen wirken auf den im Bestand vorhandenen Hafenstandort in Bamberg ein. Um diesen gerecht zu werden, plant Bayernhafen die Umsetzung von räumlichen Strukturierungsmaßnahmen, die den Hafenstandort zukunftsfähig aufstellen werden.

 

Für die Standortsicherung des Hafens Bamberg strebt die Stadt Bamberg die Aufstellung des Bebauungsplans an. Aufgrund der angrenzenden schutzwürdigen Nutzungen liegt ein besonderes Augenmerk auf der Vermeidung von zusätzlichen schädlichen Umwelteinwirkungen durch die vom Hafenstandort ausgehenden Geräusche. Planungsprämisse ist, die geplanten Maßnahmen innerhalb des Rahmens der im derzeit gültigen Bebauungsplan festgesetzten Emissionskontingentierung schalltechnisch abzubilden.

 

Wir sind mit der Durchführung des Verfahrens zur Aufstellung des Bebauungsplans für das Sondergebiet in Bamberg beauftragt. Sämtliche Unterlagen im Rahmen des B-Planverfahrens werden durch uns erarbeitet sowie interdisziplinär mit den Projektbeteiligten koordiniert und abgestimmt.

 

Zum Projekt

© Reinhold Möller

Einstimmig hat der Bau- und Werksenat der Stadt Bamberg den Aufstellungsbeschluss und Billigungsbeschluss über das Bebauungsplankonzept für den Hafen Bamberg gefasst. In den nächsten Schritten starten die frühzeitigen Beteiligungen der Behörden und der Öffentlichkeiten. Eine Vielzahl an Herausforderungen und neuen räumlichen Bedarfen wirken auf den im Bestand vorhandenen Hafenstandort in Bamberg ein. Um diesen gerecht zu werden, plant Bayernhafen die Umsetzung von räumlichen Strukturierungsmaßnahmen, die den Hafenstandort zukunftsfähig aufstellen werden.

 

Für die Standortsicherung des Hafens Bamberg strebt die Stadt Bamberg die Aufstellung des Bebauungsplans an. Aufgrund der angrenzenden schutzwürdigen Nutzungen liegt ein besonderes Augenmerk auf der Vermeidung von zusätzlichen schädlichen Umwelteinwirkungen durch die vom Hafenstandort ausgehenden Geräusche. Planungsprämisse ist, die geplanten Maßnahmen innerhalb des Rahmens der im derzeit gültigen Bebauungsplan festgesetzten Emissionskontingentierung schalltechnisch abzubilden.

 

Wir sind mit der Durchführung des Verfahrens zur Aufstellung des Bebauungsplans für das Sondergebiet in Bamberg beauftragt. Sämtliche Unterlagen im Rahmen des B-Planverfahrens werden durch uns erarbeitet sowie interdisziplinär mit den Projektbeteiligten koordiniert und abgestimmt.

 

Zum Projekt